Mittwoch, 21. Januar 2015

[Musik] Auf anderen Wegen...

Hey, meine Lieben! Meine große Leidenschaft nach dem Lesen ist die Musik. Ich bin keine gute Musikerin. Ich singe gerne, aber nur Zuhause, weil sich mein Talent eher in Grenzen hält :) Zwar spiele ich auch Klavier, aber das macht mir schon lange nicht mehr so Spaß wie am Anfang und ich spiele hin und wieder mit dem Gedanken einfach aufzuhören...aber das ist ein anderes Thema. Auf alle Fälle habe ich vor, eine neue Rubrik einzuführen, mit dem Thema Musik. Ich möchte euch meine neuesten Fünde zeigen und euch vielleicht auch erklären, wieso ich das Lied so toll finde. Momentan höre ich Auf anderen Wegen von Andreas Bourani in Endlosschleife. Zwischendurch gönne ich mir dann auch Nur in meinem Kopf, ebenfalls von ihm.
Auf anderen Wegen (<--klick)
Nur in meinem Kopf (<--klick)
 In Auf anderen Wegen geht es darum, dass sich ein Liebespaar langsam auseinander lebt, zumindest habe ich das so hineininterpretiert. Mein Herz schlägt schneller als deins, sie schlagen nicht mehr wie eins... Wunderbar poetisch! Wo ist die Liebe geblieben?...  Ich liebe diese Lied! Ich habe einen Dauerohrwurm davon und nicht nur der Text ist unglaublich berührend, sondern auch die Melodie ist genau meins! Normalerweise bin ich eher ein Fan von englischen Liedern, aber dieses hat mich echt überzeugt!


Wie findet ihr die beiden denn so?

Kommentare:

  1. Hallo liebe Ambria,

    ich finde Andreas Bourani sooo toll! "Nur in meinem Kopf" hab ich 2012 live gehört und letztes Jahr war er mit seinen neuen Liedern auf dem NDR2 Festival *-* Es war so schön :)

    Ach übrigens: Die neue Rubrik gefällt mir ;)

    Liebe Grüße <3
    Alena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      oh da werde ich ja gleich neidisch...*-* ;)
      Schön, dass sie bei dir so gut angekommen ist! :)
      GLG, Ambria <3<3

      Löschen
  2. Huhu! :)

    Andreas Bourani gehört auch zu den wenigen deutschen Künstlern die ich sehr gerne höre. :) Da kann ich nur zu gut verstehen, dass dir seine Lieder nicht aus dem Kopf gehen. Schade, dass dich das Klavierspielen nicht mehr so begeistern kann. Ich wollte es immer lernen, aber bin noch immer nicht dazu gekommen. :')

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja ich finde es auch sehr schade, früher hat es mir auch echt Spaß gemacht, aber es wurde dann irgendwie verpflichtend, das Üben und so...wie gesagt ich überlege aufzuhören bzw. keine Stunden mehr zu nehmen
      GLG, Ambria ♥♥

      Löschen