Donnerstag, 12. Februar 2015

[Buchvorstellung] Selection / Kiera Cass



Titel: Selection
Originaltitel: The Selection
Autorin: Kiera Cass
Übersetzt von: Angela Stein
Verlag: Sauerländer
Originalverlag: HarperTeen
Seitenanzahl: 368
ISBN: 978-3-7373-6188-0
Einband: Hardcover
Film: Nein (evtl. Serie)
Reihe: Selection (4 Teile)
Meine Punkte von 1-10: 10
Bildquelle: ©Sauerländer



Warum habe ich das Buch gelesen:


Ich hatte schon so viel Gutes über das Buch gehört und wollte mir endlich eine eigene Meinung bilden können!

Kurzbeschreibung:


Die Chance deines Lebens? 
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Quelle: Sauerländer



Meine Meinung:


Zum Inhalt und zur Idee:

Ich war seeehr skeptisch was dieses Buch betrifft. Trotzdem waren meine Erwartungen ziemlich hoch. Ich hatte Angst vor einer Bachelor-ähnlichen Handlung. Ich meine 35 Mädchen, die sich alle um jemanden streiten, den sie nur aus dem Fernsehen kennen und die meisten kämpfen sowieso nur um den Reichtum. Aber ich kann auch versichern: so oberflächlich ist das nicht. In dem Land Illea gibt es ein ziemlich strenges Kastensystem. Die 1er sind die Königsfamilie und dann sinkt der Wert einer einzelnen Person immer weiter herab bis zu 8. Die einzelnen Berufe sind den jeweiligen Kasten von vornherein zugeordnet. Eine Frau kommt automatisch in die Kaste ihres Ehemanns. America, unsere Hauptperson ist eine 5. Ihre Familie ist eine Künstler-Familie und lebt in Armut. Noch schlimmer geht es aber Aspen, Americas heimlicher Liebe, der eine 6 ist. Und da kommt ihre große Chance: Maxon, der Prinz von Illea, sucht eine Frau und will diese traditionsgemäß in einem Casting, bei dem 35 Mädchen teilnehmen dürfen, finden. Ihre Familie und auch Aspen trängt America dazu sich anzumelden und gegen aller Erwartungen wird America tatsächlich aufgenommen. Doch America will das alles nicht. Sie kann sich nicht vorstellen Prinzessin zu werden und hasst Aufmerksamkeit. Aber bevor ich hier noch zu viel verrate: Ich liebe diese Geschichte! Es ist eine neue Idee und Kiera Cass hat das voll ausgenutzt und alles aus dem Grundkonzept herausgeholt! Es gibt definitiv nichts auszusetzten. Außer vielleicht, dass die ganze Dreiecksbeziheung-Geschichte gegen Ende hin etwas anstengend geworden ist...aber das ist Mäckern auf hohem Niveau :) 

Zum Schreibstil und den Charakteren: 

An den Schreibstil konnte ich mir sofort gewöhnen! Flüssig, so wie es sich gehört. Meine Augen klebten wie gebannt an den Zeilen und innerhalb eines Tages war das Buch dann auch schon ausgelesen. Die Zeit ist wie im Flug vergangen und plötzlich habe ich festgestellt, dass ich schon seid drei Stunden daliege und lese. Es war einfach traumhaft! Ich habe mich direkt in America hineinversetzen können. Ich habe mit ihr gelitten und mich mit ihr gefreut. Dieses Buch habe ich richtig gelebt. An sich ist Mer eine tolle Protagonistin. Um ihre Persönlichkeit beneide ich sie ja schon fast. Sie ist sehr temperamentvoll und hat einen eigenen Kopf. Aber sie ist auch sehr aufopferungsvoll gegenüber ihren Liebsten und vor vielen Leuten sehr unsicher. Ihre Familie ist nicht perfekt. Die zwei ältesten Kinder sind ausgezogen wodurch die Verantwortung bei America liegt. Ihre Schwester May ist America wie aus dem Gesicht geschnitten, hat aber ein komplett anderes Wesen. Was aber auch daran liegen kann, dass America mit sehr viel mehr Sorgen belastet ist. Mers Vater habe ich von Anfang an gemocht. Sie hat zu ihm eine viel tiefere Bindung als zu ihrer Mutter. Und manchmal hat er mich auch an meinen eigenen Vater erinnert :) Aspen ist Americas große Liebe. Zwei Jahre treffen sie sich schon heimlich um Mitternacht. Warum heimlich? Weil sie eine 5 und er eine 6 ist. Für America würde das das zwangsläufige 6er-Dasein bedeuten und sie wissen beide, dass das bei Americas Familie nicht gut ankommen würde. Hinzu kommt Aspens Stolz. Er nimmt nichts von America an und kommt nicht mit dem Gedanken klar, dass sich America um ihn kümmert. Seiner Meinung nach müsste das anders herum sein. Deswegen schafft er es auch, America dazu zu überreden sich für das Casting zu bewerben. Maxon ist manchmal ein wenig zu klischeehaft rübergekommen. Der arme Kerl, der darunter leidet so verwöhnt aufgewachsen zu sein. Wisst ihr was ich meine? Aber dennoch hat er etwas an sich, dass ich sehr mag. Ich mag Dreiecksbeziehungen nicht unbedingt, aber diese ist eine meiner liebsten. Man hat gleich von Anfang an einen guten Einblick in Americas Gefühle gegenüber Aspen bekommen und diese waren so aufrichtig und echt, dass mir richtig warm ums Herz geworden ist. Aber auch Maxon gegenüber beginnt sie mit der Zeit etwas zu empfinden und sie fühlt sich immer mehr hin und hergerissen zwischen den beiden. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich froh bin, nicht die Entscheidung treffen zu müssen. In beiden Fällen wird sie jemanden verlieren und es wird klar, dass es ihr in beiden Fällen das Herz brechen wird.

Zur Gestaltung:

Ich habe das Cover ja schon einmal in einem Covermonday mit eingebungen. Ich lihihiebe es einfach und bin so glücklich, dass ausnahmsweise einmal das amerikanische Origninalcover übernommen worden ist. Eines habe ich aber trotzdem zu bemängeln: America hat im Verlauf des Buches nie ein türkisblaues Kleid getragen. Zumindest ist es nie erwähnt worden.

Zitat:

❝"America, meine Liebe, ich hoffe, Sie finden in diesem Käfig etwas, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Nach diesem Erlebnis kann ich nur erahnen, welche Kräfte dann am Wirken wären."❞Maxon, Seite 135

Fazit:


Ein fantastisches Buch, das eines meiner neuen Lieblingsbücher wird. Auch wenn die Dreiecksbeziehung teilweise ein wenig anstrengend geworden ist, ist sie meiner Meinung nach eine der Besten. Endlich einmal eine, die unvorhersehbar ist. Ich meine wem war bei in Die Tribute von Panem denn nicht klar, für wen Katniss sich entscheiden wird? Aber jetzt habe ich wirklich keine Ahnung ob es Maxon oder Aspen wird und das treibt mich einerseits in den Wahnsinn und andererseits liebe ich dieses Gefühl :) Eine ABSOLUTE Leseempfehlung an euch meine Lieben!!






Challenge der Gegenteile: 11. Eine Frau auf dem Cover


Wie ist denn eure Meinung zu dem Buch? Und was haltet ihr von der Tatsache, dass wohl bald die Dreharbeiten zu einer Serie starten werden?

Kommentare:

  1. Hey!
    Das mit der Serie habe ich gehört, aber ich dachte, die Pilotfolge wurde gedreht und abgelehnt. Ich denke, die Serie könnte gar nicht an das Buch rankommen:)<3
    Ich liebe das Buch<3<3 Und Americas Entscheidung ist wirklich nicht so vorhersehbar wie bei manchen anderen Dreiecks-Beziehungen. Ich freu mich schon so auf den dritten!<3 (nur noch eine Woche!:) )
    Tolle Rezi!;)<3
    Ganz liebe Grüße<3<3<3:)
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      vielleicht bin ich auch einfach zu schlecht informiert :)
      Ich mich auch!! *-*
      Danke :) <3<3
      Ganz liebe Grüße, Ambria <3<3<3

      Löschen
    2. Sie wollten eine Serie daraus machen, aber soweit ich weiß haben sie es abgesagt ;)

      Löschen
    3. Ist eh besser so... ;)
      Danke für die Info :) <3
      Liebe Grüße, Ambria <3<3<3

      Löschen
  2. Hallo Ambria!

    Ich weiß nicht, ob dir die Seite Bloggervernetzt etwas sagt. Diese Seite hatte es sich zur Aufgabe gemacht die Rezensionslinks verschiedener Blogger zu den einzelnen Büchern zu verlinken, um so ein großes Netzwerk zu schaffen.

    Leider wurde diese Seite auf Eis gelegt.

    Da ich die Idee aber super finde, habe ich nun damit begonnen selbst solch eine Seite zu gestalten.
    Vielleicht möchtest du mal vorbeischauen und deine Rezensionen auch gerne verlinkt haben. Wie das (am Beispiel dieses Buches) aussieht, kannst du hier sehen:

    http://bloggernetzwerk.blogspot.de/2016/02/selection-von-kiera-cass.html

    Schau doch mal vorbei und sag mir Bescheid, ob du deine Rezensionen verlinkt haben möchtest :-)

    Liebe Grüße,
    Franzy

    AntwortenLöschen